Start

Was bewegt unsere Forschung?

Saatgut und Sorten bilden die Grundlage des landwirtschaftlichen Pflanzenbaus. Dabei prägen die Strukturen von Saatgutproduktion und Pflanzenzüchtung entscheidend unser globales Ernährungssystem, dessen größte Herausforderung die Gewährleistung von Ernährungssicherheit für eine wachsende Weltbevölkerung ist. Bisherige Lösungsansätze zielten seit den 1940er Jahren vorwiegend auf eine Intensivierung der Landwirtschaft. Mehr…

Saatgut & Sorten als Gemeingüter

Saatgut war bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine Ressource, welche von Landwirt*innen als Gemeingut getauscht und daher im gemeinsamen Interesse vermehrt und genutzt wurde. Vielfältige Sorten wurden im regelmäßigen Nachbau erhalten und bei Bedarf auf den Feldern weiterentwickelt. Heute hat sich dies geändert. Mehr …

…vom Süden lernen

Im Projekt RightSeeds untersuchen wir sowohl Organisationsformen gemeingüterbasierter Sortenzüchtung und Saatgutproduktion als auch die für diese Arbeit maßgeblichen Rahmenbedingungen. Ein vergleichender Blick auf Initiativen und Netzwerke in der Nord- und Südhemisphäre ist hier besonders interessant: Der Austausch mit dem philippinischen Netzwerk MASIPAG gewährt uns Einblick in eine seit Jahrzehnten bewährte Kooperation von Züchtung, Anbau, Wissenschaft und NGOs in der Sortenvielfalt und Ernährungsouveränität als zentrale Werte wirken. Mehr…

RightSeeds ist ein Verbundprojekt der Universitäten Oldenburg und Göttingen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) Berlin.
Wir arbeiten zusammen Praxispartnern aus Sortenzüchtung, Saatgutproduktion und Handel.

News

RS_SunViva_Befragung

Kundenbefragung zur OpenSource Tomate SunViva bei BioCompany und EDEKA in Berlin | Juli / August 2018

Saatgut als Gemeingut – Wie kann man dieses komplexe Thema Kunden im Einzelhandel vermitteln? Welche Themen sind aus Kundensicht mit OpenSource verknüpft? Die RightSeeds Kundenbefragung war mit 230 Interviews sehr erfolgreich. Aus der Befragung werden Empfehlungen für die Kommunikation von Saatgut als Gemeingut abgeleitet.

8

Internationaler Workshop zu den New Commons am 06.-08. Juni 2018

In vier Workshop-Sessions diskutierten die Teilnehmer die Herausforderungen in Entwicklung und Management der sogenannten Neuen Gemeingüter. Diese entstehen durch soziale, politische und ökonomische Prozesse und für deren Management gilt es einen Weg durch die komplexen Regeln und Gesetze zu finden, die die entsprechenden Handlungsfelder (z.B. Saatgut und Pflanzensorten; Wissen) bestimmen und lokale Strukturen aufzubauen. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung inkl. Videoaufnahmen der Keynote-Speaker

Kommende Veranstaltungen

Februar 2019 | einwöchiger Workshop mit deutschen und philippinischen Praxispartnern in Nueva Ecija, Philippinen

Vergangene Veranstaltungen

Juli / August 2018 | Kundenbefragung zur OpenSource Tomate SunViva bei der BioCompany und EDEKA in Berlin

6.-8.6.2018 | IASC Thematic Workshop: Conceptualizing the New Commons – the examples of Knowledge Commons & Seed and Variety Commons | Schlaues Haus, Oldenburg | Internationaler Forschungsworkshop in Kooperation mit der International Association for the Study of the Commons (IASC)

28.10.2017 | Workshop mit Alberto Acosta – Der Beitrag von Commons zu ‚Buen Vivir’ am Beispiel einer Essbaren Stadt in Oldenburg | Workshop-Organisation durch RightSeeds

18.10.2017 | 1. Fachtagung „Deutschland auf dem Weg zur Ernährungswende – Lokale Ernährungskonzepte“ | München | RightSeeds-Mitarbeiterin als Referentin und Workshop-Moderation

15.10.2017 | Veranstaltung zum Welternährungstag im Rahmen des Markts der Völker | Oldenburg | RightSeeds-Mitarbeiterinnen leiten Diskussion zum Film „Zukunftsfelder“ zu Saatgut und Sorten auf den Philippinen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen